zurück zu Aktivitäten

 

Radwandertipps

Neben dem Kahn- und Paddeltourismus entwickelt sich im Spreewald immer mehr auch der Fahrradtourismus. Stundenlang kann man auf speziell ausgebauten Fahrradwegen entlang den Fließen fahren, nur selten muss man öffentliche Straßen benutzen. Dafür muss man aber gelegentlich sein Fahrrad schultern und über die typischen Spreewaldbrücken tragen, denn diese sind oft hoch gebaut (damit die Kähne durchpassen) und haben deshalb Stufen! Der Spreewälder nennt sie "Bänke".

Der Gurkenradweg führt über die Radduscher Kahnfahrt ... Radwanderkarten und u.a. auch entlang der Spree, wie hier zwischen Leipe und Lübbenau

 

Sehr gut ist Mann/Frau auf dem neu angelegten 250 (!) km langen Gurkenradweg", der auch durch Raddusch führt, unterwegs. Folgen Sie während Ihres Ausfluges einfach  diesem Logo:

Die touristischen Zentren stehen Ihnen hier mit zahlreichen Tipps und Routenvorschlägen zur Verfügung. Wichtig sind auch aktuelle Fahrradwanderkarten (Bestellmöglichkeit)

Viele Pensionen halten Fahrräder zur Ausleihe bereit, in Raddusch gibt es auch mehrere Fahrradverleihe!