zurück zu Start

 

LIBELLENWEG RADDUSCH

Erlebnis- und Kunstpfad

"NATUR IST SENSITIV"

Kunst an Weg und Fließ

Mit Kunstobjekten zum Thema "Natur ist sensitiv" entlang des Libellenweges (verläuft parallel zur Radduscher Kahnfahrt) bieten wir Künstlern einen öffentlichen Raum, in dem sie ihre Kunst präsentieren können. Der Weg vesteht sich als "Außenstelle" der Radduscher Kunstscheune.

Künstler wie Dieter Burchhardt (Wien) und Bernhard Gowinkowski (Teupitz) gehören zu den Ersten, die ihre Objekte zur Verfügung stellten.

Dieter Burchhart (Wien):

Libellen sensitiv ©Burchhart

Libellen sensitiv

Dieses Schild säumt den Erlebnis- und Kunstpfad entlang der Radduscher Kahnfahrt und dient gleichzeitig der Orientierung

Bernhard Gowinkowski (Teupitz):

Libellenaugen

Malgorzata Suwalski, Lübben:

Suwalski

 

ab Frühjar 2018: "Der Löffel" von Gregor Krampitz (aus der Aquamediale 2017)

Gregor Krampitz

Gern laden wir weitere Künstler ein, ihre Projekte auf dem Kunstpfad vorzustellen!